Freitag, 3. Mai 2013

Lilienhähnchen

Ganz nah


Nach der Überwinterung im Boden werden die Käfer meist ab Mitte April wieder aktiv und beginnen sofort damit an den Blättern von Lilien und Kaiserkronen zu fressen. Kurz nach der Überwinterung paaren sich die Käfer. Einige Tage später legen die Weibchen von Lilioceris lilii dann die ersten Eier an den Futterpflanzen ab. 

Bei Liese gibt es mehr "´Ganz nah"




****************************************************************************
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten.
Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
Arthur Schopenhauer
*****************************************************************************

Kommentare:

  1. Der Spruch passt ja perfekt zum Foto und du hast diesen hübschen Kerl ganz toll fotografiert. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Toller Spruch und toller Käfer. Sind die schon wieder aktiv? im letzten Jahr habe ich einen entdeckt, aber dieses Jahr sind die Lilien noch gar nicht soweit.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Lilienhähnchen heißen sie also. Auf der Kaiserkrone im Garten sitzt immer ein Pärchen, sie sind unzertrennlich. Auch wenn sie Schädlinge sein sollen, so mag ich sie doch als kleine rote Farbtupfer ... schließlich haben sie ja auch nur Hunger.

    Ein tolles Foto ... gefällt mir sehr.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  4. Ein gelungener Schnappschuss liebe Margret.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Ein gelungenes Foto . Der Käfer sieht schön aus , obwohl ich die Krabbeltiere nicht so gern mag . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. tolles Foto! jedenfalls sieht der rote Käfer sehr dekorativ aus auf dem grünen Blatt!

    lg chris

    AntwortenLöschen
  7. Das ist aber ein hübscher ♥

    Mein Projekt startet ab nächster Woche hier:

    http://sabinegimm.blogspot.de/

    LG Sabine

    AntwortenLöschen