Dienstag, 11. Februar 2014

Jahrhundertwerk ?

Decke aus Grannys




Vor einiger Zeit habe ich eine Decke begonnen -


ganz viele Grannys werden dafür benötigt.













                          Mal sehen,
vielleicht gibt es ja auch nur ein Kissen






So, und nun schnell damit zum creadienstag.



********************************************************************** 
Was lange währt,
wird endlich gut.
**********************************************************************

Kommentare:

  1. Das schaut nach viel Arbeit aus liebe Margret.

    Liebe Dienstagsrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margret,
    es sind ja offensichtlich doch etliche verschiedene Muster, da wird es nicht so schnell eintönig, oder.
    Es sieht jedenfalls wunderbar aus, egal ob als Kissen oder als Decke!
    Liebe Dienstagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Eien weisse Decke sieht super aus. Du schaffst das schon, die Decke muss ja nicht 4 Quadratmeter gross werden. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  4. Deine Häckelei gefällt mir sehr.
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich versteh Dich so gut!
    So gerne würde ich auch eine für mich häkeln, habe aber jetzt erst einmal ein Hilfsprojekt mit Granny Squares ins Leben gerufen - also, falls Du am Ende eins übrig hast... :-)
    Mit der Benefizdecke habe ich die Möglichkeit, verschiedenste Muster auszuprobieren, und ich bekomme Unterstützung aus bloggerhausen, bald werde ich die ersten zugeschickten grannies mal zeigen. Aber ob ich jemals den Mut und die Geduld für ein solches Großprojekt alleine haben werde, bezweifel ich noch. Ich drück Dir die Daumen, dass Du dran bleibst, es sieht schon super aus!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Margret,
    da hast du dir ja ein gewaltiges Werk vorgenommen, aber die Decke wird sicher wunderschön. Ich finde es prima, dass du dich nicht auf ein Muster beschränkst, sondern abwechselst. Das bringt Spannung rein.
    Gib nicht auf. Man kann ja ab und zu mal pausieren und etwas anderes zwischendurch anfertigen (das mache ich auch oft so *zwinker*), aber so ein oder zwei Quadrate passen doch immer wieder mal zwischenrein. Ich habe mein Strickzeug immer dabei wenn ich meine Eltern besuche, oder es liegt an meinem Essplatz. Bin meist als erste fertig mit dem Essen und dann greife ich meine Nadeln und während die anderen noch speisen wächst mein gutes Stück wieder ein wenig. Finde es ist so gemütlich, wenn man sich dabei unterhält.
    Also kein Kissen. Decke! *zwinker* Das gibt mal ein Erbstück. Weiß kommt ja nie aus der Mode.
    Ich habe auch mal eine gemacht. Ist schon sehr lange her. War so eine Art Resteverwertung. Und deshalb ist sie leider viel zu bunt für meinen jetzigen Geschmack. Aber meine Mutter mag sie und hat sie immer noch….

    Einen schönen Donnerstag wünscht dir
    Uschi

    AntwortenLöschen