Mittwoch, 25. Juni 2014

Ernteglück

Ernten und Verarbeiten

Kirschen, Kirschen, Kirschen


Mein Kirschbaum trägt in diesem Jahr reichlich Früchte




... und man sieht nicht, dass schon was runter ist vom Baum ...

Daraus wurden ganz viele Gläser



einige Liter Saft

und viele Gläser Gelee.



Und dann sind da noch






aufgefüllt mit Kirschsaft

und 2 zu 1 Gelierzucker


ergab das 7 Gläser:

Kirsch-Erdbeer-Himbeer-Johannisbeer Konfitüre



Nun hoffe ich, dass sie auch schmeckt ;-)






********************************************************************** 
Säen ist nicht so beschwerlich als ernten.
Johann Wolfgang von Goethe
**********************************************************************

Kommentare:

  1. Da beineide ich dich drum....so sind Kirschen hier schon Luxus, so wie auch Marmelade die man eh nur in bestimmten Läden kaufen kann. Warum kann ich nun nicht zaubern oder beamen...dann wäre ein Eimer der meine *gg* und Bauchweh garantiert^^

    Danke dass du die tolle Ernte mit uns teilst....zwar viel Arbeit, aber lohnt sich wie man sehen und lesen kann.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Magret, wie mich das an die Ferien bei den Großeltern früher als Kind erinnert. Die Oma hat entsaftet, Marmelade weniger dafür mehr Johannisbeer-Gelee gemacht, Kirschen ( ganz fantastische große, dunkelstrote Herzkirschen ) eingeweckt, Erdbeeren auch ( die dann so lätschig waren, dass ich sie nicht mehr mochte ) und wir gingen in den Wald, in die Blaubeeren ....
    Du warst enorm fleißig und die Marmelade sieht soooo lecker aus, dass mir das Wasser im Munde zusammen läuft :))) Ich habe in den letzten Jahren nur Klecke hergestellt, was kaum noch jemand kennt. Ich bin die einzige in der Familie, die süßes auf der Frühstückssemmel mag!

    Ganz herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margret,
    auch ich beneide Dich wirklich um die Erntepracht, die Fülle an herrlichem, frischem Obst!
    Und Du machst ja auch noch so viele feine Leckereien daraus, toll
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Margret,
    hihihi, dachte eben beim Öffnen deiner Seite ich wäre bei den Odenwaldkonserven gelandet *zwinker*.
    Komme eben gerade von Elke (Mainzauber) und habe dort schon von ihrer Kirschflut gelesen und erwähnt, wie froh ich bin, dass wir kaum Nutzgarten haben und ich nun nicht in der Küche stehen und die Früchte verarbeiten muss. Zumal wir auch kaum Gelee (oder Marmelade) essen. Den brauche ich immer nur zum Kreppel füllen.
    Aber so appetitlich wie deine Gläser aussehen brauchst du sie sicher nicht alleine verzehren sondern findest sicher jede Menge dankbare Abnehmer.

    Einen verdient ruhigen und entspannten Abend wünscht dir
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine reiche Ernte, wundervoll! Das Einkochen macht zwar Arbeit, aber für den Winter hast du jetzt bestens vorgesorgt. :-)

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen